Hier findest Du unsere Heimwerkerkurse in Baumärkten in Deiner Nähe. Gib einfach Deine Adresse mit Umkreis an.

Die Baumarktkurse könnt ihr auf der Seite des jeweiligen Baumarktes buchen bzw. euch dort anmelden. Es kommt ein Vertrag zwischen euch und dem Baumarkt zu dessen Bestimmungen zustande. Das heißt, wir sind dort nur eure Trainer und unsere Liste dient hier nur zu eurer Information ohne Gewähr.


unsere Kurse von A bis Z

  • Bauen mit Holz - Eltern und Kind (Mindestalter 8 Jahre)

    Sie wollen mit Ihrem Kind ein gemeinsames Projekt angehen?

    Sie werden hier, unter Anleitung des Trainers, gemeinsam erlernen wie Sie zuerst anhand einer Skizze entsprechend die Maße festlegen. Dann werden Sie das Holz hierfür zuschneiden und das Ganze entsprechend zusammenbauen. So lernen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind vieles über die erforderlichen Verschraubungen, Verleimungen und die Verwendung von Holzdübeln. So bauen wir z.B. eine Werkzeugtrage aus Holz, die auch zum Transport von Getränkeflaschen verwendet werden kann. Je nach vorhandenen Kenntnissen und Fertigkeiten der Kinder können wir auch einen kleinen Holzkoffer bzw. eine Holz-Schmuckschatulle bauen. Das fertige Produkt dürfen Sie natürlich mit nach Hause nehmen.

  • Befestigungstechnik

    Sie wissen nicht, wie Sie an Ihren Wänden etwas befestigen können oder möchten etwas miteinander verbinden?

    Sie erfahren mehr darüber, in welchem Baustoff welcher Dübel am besten funktioniert und warum es so viele verschiedene Schraubenarten gibt. Sie erlernen, welche Maschine und welcher Bohrer für welchen Werkstoff geeignet sind und welche Schrauben wozu am besten verwendet werden. Was mache ich, wenn ich WDVS (= Wärmedämm-Verbundsystem) als Dämmung auf der Außenwand habe…? In praktischen Übungen, unter Anleitung des Trainers, können Sie in den verschiedenen Baustoffen bohren, Dübel setzen und Werkstoffe miteinander verbinden.


  • Dachgeschossausbau

    Sie wollen Ihr Dachgeschoss nutzbar machen?

    Erfahren Sie hier im Praxiskurs, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihr Dachgeschoss ausbauen wollen.Sie erlernen hier, unter Anleitung des Trainers, wie Sie Ihre Dachkonstruktion richtig isolieren, abdichten und eine Unterkonstruktion erstellen, Sie verkleiden das Ganze mit Gipskarton und verspachteln anschließend. Sie erfahren alles über die benötigten Materialien und Werkzeuge und erhalten praktische Tipps, um Ihr Projekt umsetzen zu können.


  • Elekrogeräte Frauen

    Endlich Schluss mit der Warterei! Selbst ist die Frau! Sie wollen Heimwerken, haben aber noch nicht mit allen Geräten gearbeitet.

    Nur keine Scheu, wir zeigen Ihnen wie Sie, von A wie Akkuschrauber bis Z wie Zugsäge, mit den Maschinen richtig umgehen und natürlich auch, wie diese gepflegt werden. Sie können hier, unter Anleitung des Trainers, mit den verschiedensten Geräten arbeiten und erlernen, wie diese richtig angewendet werden und welches Zubehör (wie z.B. Stichsägeblätter) benötigt wird. Sie erhalten praktische Tipps zur Anwendung. Und wenn Sie noch keine Maschinen haben, erfahren Sie, welche Geräte für Ihre Vorhaben sinnvoll sind.


  • Einbau Fenster und Türen

    Sie möchten Ihre Fenster oder Ihre Haustür erneuern oder neue Innentüren setzen? Dann sind Sie hier richtig!

    Hier erfahren Sie mehr über die fach- und sachgerechte Montage von Fenstern und Türen, speziell in der Renovierung. Sie erfahren mehr über anerkannte Regeln der Technik, die heute unabdingbar für eine solche Montage sind. Außerdem erfahren Sie mehr über die Vorgaben der EnEv (Energie Einsparverordnung) in Bezug auf den Austausch von Fenstern und Türen. Natürlich erfahren Sie auch alles über die Notwendigkeiten der Abdichtung im Neubau. Sie montieren unter Anleitung des Trainers ein Fenster, wie es im Altbau häufig vorkommt. Erfahren Sie mehr über das richtige Messen, damit das Fenster nach der Bestellung auch exakt passt.

    Sie erlernen in einer praktischen Übung, wie Sie eine Zarge und die entsprechende Tür inkl. Beschlag montieren.


  • Fliesen Aufbaukurs

    Sie möchten Ihr Bad oder die Küche renovieren und wollen selbst Fliesen legen? Mit uns erlernen Sie das Rüstzeug, um Ihr Projekt erfolgreich durchzuführen. Sie haben an unserem Grundkurs teilgenommen und wollen mehr erfahren?

    In unserem Aufbaukurs behandeln wir Themen wie das Abdichten von Boden und Wänden im Nassbereich vor dem Verfliesen, oder alternativ auch „Fliese auf Fliese“ kleben. Welche Fliese kann ich im Nassbereich, in der Garage oder auf der Terrasse verwenden und worauf muss ich beim Verfliesen im Bodenbereich achten? Wo und wie fange ich am besten an? Welche Klebetechniken sind für mich wichtig? Welche Materialien und Werkzeuge brauche ich zur Verwirklichung meines Vorhabens?

    In diesem Kurs können Sie sich In praktischen Übungen, unter Anleitung des Trainers, die verschiedenen Klebetechniken für Bodenfliesen aneignen. Sie erlernen gemeinsam mit den anderen Teilnehmern auf einer Musterfläche den Umgang mit selbstverlaufender Bodenausgleichsmasse und das Einbringen einer Abdichtung im Nassbereich. Sie erhalten viele praktische Tipps, die es Ihnen leichter machen.


  • Fliesen Grundkurs

    Sie möchten Ihr Bad oder die Küche renovieren und wollen selbst Fliesen legen? Mit uns erlernen Sie das Rüstzeug, um Ihr Projekt erfolgreich durchzuführen.

    Sie erfahren alles über die verschiedenen Fliesenarten, die Vorbereitung verschiedener Untergründe und welche Materialien und Werkzeuge Sie zur Verwirklichung Ihres Vorhabens benötigen. Wir legen Wert auf das systembezogene Arbeiten, denn auch Sie als Heimwerker haben dann ein Anrecht auf Gewährleistung. In diesem Kurs lernen Sie in praktischen Übungen, unter Anleitung des Trainers, z.B. die ersten Schritte zu einem neuen Bad und Umgang mit den dazu erforderlichen Werkzeugen und Materialien .
    Es werden Wandfliesen geklebt und anschließend verfugt. Sie erfahren, wie man Fliesen schneidet, z.B. eine Steckdosenöffnung in einer Fliese erstellt, und wie Sie eine perfekte Silikonfuge herstellen. Sie erhalten viele praktische Tipps, die es Ihnen leichter machen.

    Na, Mut gefasst? Dann besuchen Sie in der Folge unbedingt auch unseren Fliesenlegen-Aufbaukurs.


  • Holzbau

    Ein Fertigbausatz passt nicht? Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst eine Terassenüberdachung, eine Pergola oder ein Gartenhaus bauen können.

    Wir zeigen Ihnen wie es geht und vermitteln Ihnen die Grundlagen des Holzbaus.

    Hier erfahren was Sie dazu brauchen und wie sich eine Holzkostruktion zusammensetzt. Von der Fußpfette über die Pfosten und Riegel über Kopfband und  Streben bishin zum Rähm der Bakenlage und dem Dachstuhl  etc..

    Sie erfahren worauf Sie achten müssen,  vom technichen Holzschutz, welches Holz, welche Werkzeuge , welche Verbindungen im heute üblichen Holzbau verwende ich. Welche Verschraubung wofür, was ist High-Force was ist In-force.

    Unter Anleitung des Trainers errichten Sie  eine kleine Holzkonstruktion vom Zuschnitt über das Verbinden und aufstellen bis zum „Richtfest“.

    Wir wünschen Ihnen viel Spass dabei.


  • Heimwerken Grundkurs

    Hier zeigen wir Ihnen zunächst die wichtigsten HAND-Werkzeuge und Sie üben sich ausführlich in deren Einsatz.

    Praxisübungen mit Hammer, Zangen, Schraubendrehern, Sägen und Handschleifhilfen geben Ihnen ein sicheres Gefühl für deren Wirkungsweise. Sie erfahren z.B. den Unterschied zwischen einem deutschen Fuchsschwanz und einer japanischen Zugsäge. Oder welches Schleifpapier brauche ich für welches Material? Dann gehen wir weiter mit den wichtigsten Maschinen, wie Bohrmaschine, Schrauber (mit Bits), Stichsäge und dem Einsatz verschiedener Schleifmaschinen. Welches Werkzeug und Zubehör brauche ich für welche Aufgabenstellung? Was ist für meine Bedürfnisse die Haushalt-Grundausstattung und wie beurteile ich die Qualität von z.B. „Billig“- Angeboten?


  • Hochbeet bauen

    Sie wollen ein Hochbeet bauen? Hier erfahren Sie, was wissen müssen und was Sie dazu brauchen.

    Welche Vorteile bietet ein Hochbeet gegenüber einem Gartenbeet? Sie lernen, die Holzwände für ein Hochbeet selbst zuzuschneiden, zu montieren und als Beet zusammenbauen. Anschließend kleiden wir das fertige Hochbeet mit Folie aus und bringen bodenseitig einen Wühlmausschutz an. Die Befüllung des Hochbeets in den verschiedenen Schichten haben wir theoretisch besprochen und sehen es uns nun im 1:1 Schaukasten im Hochbeet an. Wir besprechen die „Arbeitsweise“ eines Hochbeets und die dadurch empfohlene Bepflanzung mit Stark-, Mittel- und Schwachzehrern. Was tun bei z.B. Ameisen-Befall?


  • Kleine Reparaturen im Haushalt

    Wird Ihre Heizung nicht richtig warm oder schleift Ihre Zimmertür? Leckt der Wasserhahn oder ist der Waschbecken-Abfluss verstopft?

    Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst Abhilfe schaffen. Sie lernen unter Anleitung durch unseren Trainer in praktischen Übungen z.B. wie Sie:

    • einen Siphon korrekt aus- und wiedereinbauen
    • eine „schleifende“ Zimmertür korrigieren
    • Ihre Heizkörper entlüften
    • den Perlator am Wasserhahn ausbauen, reinigen und fachkundig wieder einbauen
    • einen Wasserhahn wieder dicht bekommen
    • Brandflecken im Teppichboden beheben
    • Beschädigungen im Laminat unsichtbar machen
    • Fenster und Türen gegen Zug abdichten
    • Rauchmelder (gemäß Vorschrift) wie und wo montieren
    • Welche Werkzeuge und Hilfsmittel brauche ich dafür notwendigerweise?


  • Kurs Mauern

    Sie wollen z.B. eine Gartenmauer errichten oder selbst eine Trennwand ziehen.

    Erfahren Sie hier welche Arten von Baustoffen für welche Wand geeignet sind und welche Mauerverbände es gibt.
    Sie können hier, unter Anleitung, des Trainers, selbst eine Mauer erstellen und erfahren was Sie an Materialien und Werkzeugen benötigen und worauf Sie achten sollten. Sie erlernen die klassische Art des Mauerns als auch die Klebetechnik. Sie erhalten praktische Tipps um Ihr eigenes Projekt zu verwirklichen.

    Als Folgekurs empfehlen wir Ihnen den Kurs Verputzen.


  • Oberflächenbehandlung Holz

    Erlernen Sie, welche Maschinen und Hilfsmittel Sie benötigen um selbst das rauheste Holz zu einem Möbelholz zu verarbeiten, erfahren Sie, wie Sie einer alten Holzoberfläche wieder zu neuem Glanz verhelfen. Ob Lackieren, Lasieren, Ölen oder Wachsen.

    Hier können sie praktisch, unter Anleitung des Trainers, selbst ausprobieren wie Sie am besten ihr Projekt in Angriff nehmen. Von der Vorbereitung bis zu Endbehandlung erfahren Sie hier worauf Sie achten sollten. Gerne können Sie auch ein eigenes Werkstück zur Bearbeitung mitbringen.


  • Obstbaumschnitt

    Sie haben Obstbäume im Garten, die Ihnen über den Kopf wachsen? Oder möchten Sie Obstbäume anpflanzen?

    Wir lernen mehr über die Bedeutung des Obstbaumschnittes und welche Werkzeuge dafür verwendet werden. Jeder Obstbaum, der regelmäßig geschnitten wird, dankt es Ihnen mit seinen Erträgen und lebt wesentlich länger. Hier erfahren Sie, welchen Jahreszyklus durchläuft der Baum. Wann schneide ich im Winter, Sommer und evtl. im Herbst? Was schneide ich an welcher Obstsorte?

    Die Grundlagen des Obstbaumschnittes bis hin zum OESCHBERG-PALMER-Schnitt sind unsere Themen. Der Kurs zeigt neben der Theorie vor allem die verschiedenen Werkzeuge wie Scheren, Sägen Schneidgiraffen bis hin zur Maschine Hochentaster alles Notwendige im Einsatz. Sie schulen Ihren Blick an Jungpflanzen im Markt und erfahren zusätzlich eine Menge zum richtigen Einpflanzen dieser Containerpflanzen.


  • Parkett, Laminat, Vinyl, Designböden schwimmend verlegt

    Sie möchten Ihren neuen Bodenbelag selbst verlegen?

    Hier erlernen Sie das Rüstzeug für eine Fach- und Sachgerechte Verlegung. Hier erfahren Sie alles über die:

    • Vorbereitung der verschiedensten Untergründe
    • Was muss ich tun um einen Bodenbelag überhaupt legen zu können
    • Welcher Boden ist für mein Vorhaben geeignet
    • Warum Dampfbremse und Trittschalldämmung und welche
    • Welche Werkzeuge brauchen Sie

    Praktische Verlege-Übungen durch Sie, unter Anleitung des Trainers, sowie Tipps und Tricks bei der Verlege-Richtung und Ausführung von Aussparungen, etc.


  • Pflastern

    Wollen Sie selbst Gartenwege anlegen oder einen PKW-Stellplatz vor Ihrem Haus schaffen?

    Hier lernen Sie unter Anleitung des Trainers wie Sie den Untergrund beurteilen und vorbereiten. Wie tief müssen Sie für einen fußläufigen Weg und wie tief für einen PKW-Stellplatz ausschachten (=auskoffern)? Welcher Endbelag ist geplant? Aufbau des Untergrundes und Randbewehrung. Die verschiedenen Schotter- und Splitt-Körnungen für den soliden Unterbau. Wann muss ich bei Plattenbelag oder unterschiedlich hohen Granitsteinen abrütteln?

    Als Praxis-Übung bauen wir einen Plattenweg (im Holzrahmen). Hier lernen wir vor allem das Einbringen des Splitt-Unterbaues und das anschließende Abziehen über eingelegte Schienen. Dann plattieren wir gemeinsam. Nebenbei erlernen wir den Einsatz von Pflasterhammer, Plattenheber und Winkelschleifer.


  • Rasen anlegen und pflegen

    Hier lernen Sie wann und wie Sie einen Rasen anlegen.

    Welche Bodenvorbereitungen sind bei den unterschiedlichen Bodenarten (Ton-, Lehm-, Sand- oder Humusboden) erforderlich? Welche Rasensaaten sind für meine Bedürfnisse am besten geeignet (Spielrasen, Schattenrasen, Englischer Rasen)? Oder vielleicht doch lieber einen Rollrasen? Was muss ich bei der Aussaat berücksichtigen und wann kann ich das erste Mal mähen? Wie kann ich sehen, wann ich den Rasen wässern muss und wie lange? Wann und womit dünge ich meinen Rasen?

    Jetzt sind auch Vertikutieren und Lüften der Rasenfläche keine Fremdworte mehr für Sie. Wann sollte ich den Rasen sanden? Welche Mäher sind für meinen Rasen am geeignetsten (Hand- Spindel- Sichelmäher), und welcher Mähertyp ist in Abhängigkeit von der Rasenfläche für mich der beste? Beurteilung der Rasenfläche anhand von „Zeiger-Pflanzen“.


  • Rolladenkasten isolieren / Rolladen auf Elektroantrieb umrüsten

    In diesem Kurs zeigen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten auf, wie man alte Rollladenkästen nachträglich isolieren kann. Oder Sie möchten Ihren Rollladen auf elektrischen Antrieb umrüsten.

    Hier erfahren Sie welche Möglichkeiten es gibt, was Sie dazu benötigen, worauf Sie achten sollten und wie Sie es selbst umsetzen können.


  • Sanitärinstallation

    Sie wollen renovieren, und die Installation im Badezimmer liegt an?

    Sie erlernen alles über Vorwandinstallationen und wie Sie ohne großen Aufwand ein ganzes Badezimmer umbauen können, ohne die lästigen Stemmarbeiten in den Wänden. Hier erfahren Sie alles was Sie dazu brauchen. Sie können in praktischen Übungen unter Anleitung des Trainers verschiedenste Anschlüsse erstellen, Absperrhähne einbauen, von der klassischen Abdichtung mit Hanf, über die Abdichtung mit Teflon-Band bis hin zum WC montieren, Waschbecken montieren etc.

    Wie komme ich vom Stand- zum modernen Hänge-WC? Sie erlernen, worauf Sie bei der Konstruktion mit Vorwandelementen achten sollten und welches Material benötigt wird.


  • Shabby-Chick

    Sie wollen Ihre alten Gartenmöbel, ihr Gartenhaus oder Ihre alten Möbel aufpeppen?

    Hier erlernen die verschiedenen Möglichkeiten und Techniken des Trendlooks. Welche Lacke und Farben für den Innen- als auch den Außenbereich geeignet sind und welches Werkzeug benötigt wird?

    Sie können sich, unter Anleitung des Trainers, natürlich in praktischen Übungen selbst daran versuchen. Gerne dürfen sie sich auch ein eigenes Werkstück zwecks Bearbeitung mitbringen.


  • Teichbau

    Sie möchten Ihren Gartendurch die Anlage eines Teiches ein lebendigeres Gesicht geben oder sich einen wohltuenden Ruhepol schaffen?

    Dann wäre ein Teich genau richtig! Zuerst stellt sich die Frage nach der Lage des Teiches. Schatten, Halbschatten, Sonne? Sind Bäume oder sogar ein Bach in der Nähe? Dann entscheiden wir uns für die Teichgröße und die Realisation durch ein Fertigbecken oder z.B. eine größere Teichanlage durch Folie.

    Die nächsten Fragen wären mit oder ohne Fischbesatz (evtl. sogar Koi) und mit Wasserspiel oder reiner Naturteich? Wasseraufbereitung durch Filter oder mit Vorklärbecken (mit verschiedenen Schotts)? Welche Pumpe (Wasserdurchsatz / Stunde) ist bei welcher Förderhöhe notwendig? Wo soll/muss die Pumpe im Teich sitzen? Unterwasserbeleuchtung eingeplant?

    Wir bauen einen Teich modellhaft in einem Sandkasten in allen Planungs- und Entstehungsstufen nach. Gerne können wir dabei auch die Lage und Umsetzung Ihres eigenen Teich-Projektes darstellen.


  • Terrassenbau Holz

    Träumen Sie schon länger von einer fußwarmen Holzterrasse als Sommeroase in Ihrem Garten? Träumen Sie nicht länger – setzen Sie Ihren Traum mit uns um!

    Hier lernen Sie alles über die richtige Vorbereitung des Untergrundes. Ebenso die Planung des Materials für Gründung und Unterkonstruktion des Holzdecks. Wie sieht der Aufbau bei Hanglage aus? Welche Beplankung wählen Sie? Hartholz oder Weichholz oder evtl. WPC-Dielen?

    Evtl. planen Sie eine integrierte Beleuchtung mit LED-Strahlern ein? Kosten – Nutzen Gegenüberstellung erleichtern oft die Entscheidung.
    Im Praxisteil bauen wir eine Original Holzterrasse auf und lernen so die Schritt-für-Schritt Vorgehensweise unter Berücksichtigung der aktuellen Vorschriften und Normen. Die zwei Beplankungsarten, sichtbare Verschraubung und verdeckte Befestigung werden gezeigt.


  • Terrassenbau Stein

    Ist Ihre alte Terrasse frostgeschädigt oder planen Sie einen Terrassenneubau aus Stein?

    Was muss ich dabei beachten? Welches Gefälle ist richtig? Hier zeigen wir Ihnen die verschiedenen Aufbaumöglichkeiten wie z.B. neuer Terrassenbelag auf altem (noch intaktem) Untergrund. Auch Fliesen, (frostsicher) verarbeitet, sind eine Lösungsmöglichkeit. Welchen Charakter wollen Sie Ihrer Terrasse geben? Sehen Sie sich die unterschiedlichen Möglichkeiten mit z.B. „Altstadt-Pflaster“ oder Hellem Naturstein an. Neuer Platten-Belag z.B. auf höhenjustierbaren Stelzlagern oder Kunststoff-Pads. Oder Sie legen ganz neu an, indem Sie durch auskoffern, Randbegrenzung einbauen, Schotterschicht und Splittschicht einbringen, evtl. drainieren, Rütteln und Abziehen und danach plattieren von Grund auf und Schritt-für-Schritt vorgehen.

    Tipps und Tricks beim Unterbau erstellen und z.B. auch bei der Verarbeitung von Naturstein-Platten gehören auch dazu.


  • Trockenbau

    Sie wollen bisher ungenutzte Räume ausbauen und möchten Wände einziehen?

    Dann erlernen sie hier die Grundlagen um eine Trockenbauwand zu erstellen. Erfahren Sie wie ein Ständerwerk erstellt wird, worauf bei der Befestigung der Beplankung zu achten ist und welche Arten der Beplankung es gibt. Unter Anleitung des Trainers, erstellen Sie eine Trockenbauwand vom Ständerwerk über die Beplankung bis hin zum Verspachteln. Sie erfahren welche Materialien und Werkzeuge Sie benötigen und erhalten praktische Tipps die Ihnen zu Hause die Umsetzung ihres Projekts erleichtern.


  • Trockenmauer setzen

    Sie haben schon immer die Weinbergterrassen bewundert oder z.B. auf Mallorca die Natursteinmauern und -terrassen der Obstgärten als schön empfunden?

    Machen Sie mehr aus Ihrem Problemhang im Garten! Gestalten Sie diesen Hang durch terrassieren mit Trockenmauern. Vielleicht wäre auch ein Senkgarten-Sitzplatz, durch Trockenmauern gebildet, ein außergewöhnlicher Blickfang.

    Unser Trainer zeigt ihnen, worauf Sie unbedingt achten müssen und welche Materialien dafür idealer Weise verwendet werden. Sie lernen mit Praxis-Aufbau, wie sie gründen und drainieren. Wir bauen gemeinsam eine Trockenmauer (d.h. ganz ohne Mörtel) und Sie verstehen danach die Bedeutung von Erde zwischen den Steinen und die Funktion von Keilsteinen in Verbindung mit Bindersteinen. Für die Senkgartengestaltung empfehlen wir zusätzlich unsere Kurse PFLASTERN und Terrassenbau Stein bzw. Holz.


  • Umgang mit Elektrogeräten

    Sie wollen Heimwerken haben aber noch nicht mit allen Geräten gearbeitet?

    Nur keine Angst, wir zeigen Ihnen wie Sie, von A wie Akkuschrauber bis Z wie Zugsäge , mit den Maschinen richtig umgehen und natürlich auch wie diese gepflegt werden. Sie können hier, unter Anleitung des Trainers, mit den verschiedensten Geräten arbeiten und erlernen wie diese richtig angewendet werden und welches Zubehör (wie z.B. Stichsägenblätter) wozu benötigt werden.
    Sie erhalten praktische Tipps für die Anwendung und wenn Sie noch keine Maschinen haben, erfahren Sie, welche Geräte für Ihre Vorhaben sinnvoll sind.


  • Verputzen

    Sie haben gerade Ihr Projekt Mauern in Angriff genommen und wollen diese dann auch verputzen, oder Sie haben Wände die neu verputzt werden sollen?

    Hier erfahren Sie alles über die verschiedenen Putzarten, vom Kalkzementputz über die verschiedenen Gips- und Maschinenputze bis hin zum Scheiben- oder Reibeputz. Hier können Sie praktisch, unter Anleitung des Trainers, erlernen, wie Sie die verschiedenen Putzarten aufbringen. Von der klassischen Wurftechnik bis hin zum Aufziehen von Feinspachtel oder dem Auftragen von Scheibenputz mit den entsprechenden Reibetechniken. Vom Filzen bis zum Glätten ist alles dabei.

    Sie erfahren welche Materialien Sie benötigen und für Ihr Vorhaben am besten geeignet sind. Welches Werkzeug Sie benötigen und worauf Sie achten sollten damit Ihr Projekt erfolgreich ist.


  • Wandgestaltung mit Farben

    Sie wollen in Ihren Räumen farbige Akzente setzen?

    Hier erfahren Sie alles was Sie dazu brauchen. Vom Vorbereiten der Untergründe, über das richtige abkleben bis hin zu verschiedenen Techniken zu Wandgestaltung mit Farben und Easy-putz.

    Welches Material wird benötigt?
    Welche Werkzeuge brauchen Sie?
    Welche Farben sind für Ihr Projekt geeignet?

    Sie können sich in praktischen Übungen, unter Anleitung des Trainers, an den verschiedenen Techniken versuchen, z.B. Betonoptik, Feinputzoptik oder für die mit künstlerischer Ader z.B. mit Schwammtechnik etc.


  • Wandgestaltung mit Tapeten

    Sie wollen Ihre Wände umgestalten und Highlights setzen?

    Hier erfahren Sie alles was Sie dazu brauchen. Sie erlernen worauf es bei der Gestaltung mit Tapeten ankommt.

    Wie bereite ich die Wand bzw. Untergründe vor?
    Wie berechne ich den Materialbedarf?
    Welche Werkzeuge benötige ich?
    Welche Tapeten gibt es und welche Besonderheiten haben diese?
    Welcher Tapetenkleister für welche Tapete?

    Sie können in praktischen Übungen unter Anleitung des Trainers die verschiedenste Tapeten an Musterwänden anbringen von Flies über verschiedene Mustertapeten, Vinyltapeten bis hin zur klassischen Rauhfaser-Tapete.


  • Weihnachtsbasteln mit Holz - Eltern und Kind (Mindestalter 5 Jahre)

    Jetzt steht Ihr Kind im Vordergrund!

    Sie werden hier, mit Unterstützung des Trainers, gemeinsam Weihnachtsdekorationen basteln. Vielleicht will Ihr Kind nur einen Stern mit der Laubsäge aussägen und bemalen oder mit Glitzermaterial bekleben. Vielleicht traut es sich, mit Ihrer Hilfe, auch an den Teelicht-Kerzenständer oder sogar die kleine Weihnachtskrippe? Hier gehen wir ganz auf die Erwartungen der Kinder ein. Leuchtende Augen danken es Ihnen!